)
D1 mit 6:3-Niederlage bei ESV Lok Zwickau 2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 22. Oktober 2017 um 19:49 Uhr

Nach dem Absolvieren der Trainerprüfung ging es für die Trainer sowie die eingesetzten Spieler noch zum Punktspiel nach Zwickau. Hier wartete die D2-Jugend des ESV Lok auf uns.
Zwickau begann spielerisch sehr stark, und drückte uns in die eigene Hälfte. Hierdurch entstanden mehrere gute Chancen auch mit einem Lattentreffer, welche aber ungenutzt blieben, auch weil unser Torwart gut parierte. Wir waren mehr mit der Unterbindung der Spielzüge sowie der Verhinderung der Chancen beschäftigt. Anfänglich kamen wir eher sporadisch vor das gegnerische Tor, dann aber nicht ungefährlich. Ein sehr guter Spielzug des ESV brachte dann aber doch deren 1:0 Führung. Vom Rückstand nicht beeindruckt kamen auch wir mehr vor den Kasten von Zwickau und hatten sehr gute Chancen. Zwei ähnliche Spielzüge in den Minuten 18 und 20 mit Zuspiel und Schuss als Abschluss konnte der Keeper der Lok nicht festhalten, und Gino konnte jeweils den Abpraller im Tor zu unserer 1:2-Führung versenken. Nach kurzer Verunsicherung fand Zwickau zu seinem Spiel zurück, und erarbeitete sich wieder Chancen. Jedoch sorgte aber ein klarer Abwehrfehler nach eigenem Abstoß direkt zum Gegner für den Ausgleich. Kurz darauf folgte eine Ecke mit schlechter Zuordnung von unserer Verteidigung und brachte die 3:2-Führung für Zwickau, was auch der Pausenstand war.
Nach der Halbzeit dauerte es gerade 3 Minuten bis Lok zwei Spieler im Strafraum freispielte und zum 4:2 erhöhte. Wir gaben aber nicht auf, und kamen vor das gegnerische Tor. Dann schlugen die fünf Minuten des Schiedsrichters. Justin eroberte den Ball am Zwickauer Strafraum ging die Grundlinie entlang und zog aus spitzem Winkel ab. Der Torwart hielt den Ball nicht fest, und Justin spitzelte ihn ins Netz. Jedoch pfiff der Unparteiische Freistoß für die Lok. Kurz darauf stützte sich ein Spieler von Zwickau im Strafraum auf dem Boden ab, und verhinderte somit ein Zuspiel von uns, was der Schiri nicht pfiff. Mit schwindenden Kräften kam der ESV noch besser ins Spiel und erhöhte durch uns unterstützt zum 5:2. In den letzte Minuten rappelten wir uns nochmal auf, und hatte sehr gute Spielzüge. Das Tor zum 6:2 schoss aber wieder fehlerbedingt Zwickau. In der letzten Minute konnte Gino mit einem tollen Schuss nach guten Passspiel den 6:3 Endstand markieren.

Insgesamt sahen die Zuschauer ein munteres und laufintensives Spiel mit deutlichen spielerischen Vorteilen bei ESV Lok Zwickau. Unsere Mannschaft konnte stellenweise sehr gut mithalten. Jedoch war unser Lauf- und Stellungsspiel verbesserungswürdig. Hervorzuheben ist die Leistung von Nick-Joel, der 60 Minuten lang läuferisch und kämpferisch mit vielen Ballgewinnen überzeugte und diese dann gut verteilte.

 

image1

 

Top-Themen

Unser Selbstverständnis

Fußball ist unsere große Leidenschaft.

Wir sind die Basis des Fußballs.

Wir sind überall in Deutschland.

Fußball macht uns stark.

Meine Mannschaft, mein Verein, meine Heimat.

Wir leben Vielfalt und unterscheiden nur beim Können.

Wir wollen Gewinnen - aber immer fair und mit Respekt.

Wir sind ein starkes Team, gemeinsam packen wir an.

Wir engagieren uns, jeder kann mitmachen.

Wir bieten was. Auf und neben dem Platz.

Wir sind der Amateurfussball und übernehmen Verantwortung.

 
Valencia Fußballcamp

Das Valencia-Fußballcamp kommt im Herbst 2018 wieder nach Schönfels.


In der ersten Woche der Herbstferien vom 08.-12.10.2018.

 

Hier findet Ihr alle Infos

 
Banner